HIMOD®

Schon bei der Entwicklung des HIMOD-I/O-Systems wurde der Schwerpunkt auf den Einsatz in der Prozesssteuerung und -Regelung gelegt. Die Module sind mit eigener Intelligenz und der Möglichkeit der Signalvorverarbeitung ausgestattet. Die umfangreiche Funktionalität lässt sich je Modul leicht auf spezifische Kundenanwendungen anpassen. Das intelligente Feldbussystem fügt sich mit den gängigen Standards CANopen, Profibus-DP, Modbus und Ethernet perfekt in jede Prozesslandschaft ein.

HE 5811 HIMOD Feldbuskoppler CANopen


  • Zentrales Koppelmodul für CANopen Netze
  • CAN Busanbindung nach ISO 11898
  • Spannungs-Versorgung 24 V DC
  • Frontschnittstelle für PC ‘SmartPort‘
  • Zentrale Energieeinspeisung für 16
    Funktionsmodule
  • bis zu 62 Module pro Koppler ansprechbar mit zusätzlichen Powermodulen

Der Feldbuskoppler HE 5811 verbindet das modulare Prozess-I/O HIMOD- System mit einem CANopen-Netzwerk. Die Verbindung zu dem CAN-Bus wird über einen 9-poligen D-SUB Stecker hergestellt. Es können bis zu 62 I/O-Module je Buskoppler angebunden werden. Die Anbindung der Module erfolgt über ein internes Bussystem. Bis zu 16 Module können direkt am Buskoppler betrieben werden, darüber hinaus kann das System durch ein zusätzliches Powermodul HE 5850 erweitert werden. Im Buskoppler werden die Bereiche Versorgungsspannung, Feldbus und Logik galvanisch voneinander getrennt. Die Systemkonfiguration aus Buskoppler und I/O-Modulen kann schnell über den in der Gehäusefront integrierten Taster ermittelt werden. Konfiguration und Parametrierung der einzelnen Module kann sowohl über den Feldbus als auch über die SmartPort-Schnittstelle erfolgen.

Downloads:

Bilder zum Produkt:

HE 5811 HIMOD Feldbuskoppler CANopen
HE 5811 HIMOD Feldbuskoppler CANopen
HE 5811 Blockschaltbild
HE 5811 Blockschaltbild