Kompaktfiltersteuerungen

Industrielle Nutz- und Abgase werden  in den verschiedensten Prozessen oft durch Gewebefilter gereinigt. Die Anforderungen an den Reinigungsprozess steigen stetig durch zunehmend schärfere Emissionsauflagen. Die Intelligenz einer HESCH-Filtersteuerung hat einen deutlich Einfluss auf die Reduzierung der Emmissionswerte und der Energiekosten. In den Kompaktsteuerungen ist die Sensorik für den Differenzdruck bereits enthalten.

HESCH bietet die komplette Palette der Automatisierung, sowohl für Neuanlagen als auch zur Leistungssteigerung bestehender Gewebefilteranlagen.

Geräte in Gehäuseversion sind zur Montage in ATEX Zone 22 geeignet.

HE 5731 Magnetventilsteuerung 16 - 32 Ventile


Die Magnetventilsteuerung HE 5731 dient zur zeit- oder differenzdruckabhängigen Steuerung von Magnetventilen in der industriellen Entstaubungstechnik. Bis zu 64 Ventile werden mit dem Grundgerät und drei Erweiterungsgeräten gesteuert. Das Grundgerät kommuniziert über eine RS-485-Verbindung mit den Erweiterungen. Die Ventile werden sequentiell aktiviert und sind nicht kammerorientiert. Sie werden auf Überstrom und Unterbrechung überwacht. Fehler werden am Grundgerät angezeigt. Durch Symbolbeschriftungen und LEDs für Zustands- und Differenzdruckanzeigen ist die Steuerung einfach zu bedienen. Das Differenzdrucksignal wird als 4...20 mA Wert zugeführt, dadurch ist die Schlauchverbindung weniger störanfällig. Die Steuerung ist in einer Version ohne Differenzdruckdarstellung als reine Zeitsteuerung erhältlich. Zubehör, wie der Differenzdrucksensor HE 5409, das ∆p-Anschlussset und Ventilstecker mit verschiedenen Leitungslängen ergänzen die Steuerung.

Downloads:

FAQ


Zu diesem Produkt gibt es Einträge in unserem FAQ Bereich

Bilder zum Produkt:

HE 5731
HE 5731
System
System